Muslimische Bestattungen in Berlin

Wie bei vielen anderen Bestattungsarten gelten auch bei muslimischen Bestattungen feste Regeln. Nach deutschem Recht kann das Begräbnis nicht immer so ablaufen, wie es die islamische Tradition vorgibt. Aber auch in Berlin finden sich immer mehr Wege, eine muslimische Beerdigung möglich zu machen.

Das sind wir

SCHMIDT & CO. Bestattungen

Ihr Bestattungsunternehmen in Berlin 

So finden Sie uns

Gerichtstraße 34

13347 Berlin

So erreichen Sie uns

Mo.-Fr. 9.00 - 17.00 Uhr

24-Stunden-Notdienst

Tel. +49 (0) 30 461 70 73

info(at)schmidt-bestattungen(dot)de

Rufen Sie Tag und Nacht an

unter +49 (0) 304 61 70 73

Wir sind für Sie da.

Zum Kontakt

Was ist eine muslimische Bestattung?

Sofern der Tod nicht unvorhergesehen eintritt, wird die muslimische Beerdigung bereits vorher eingeleitet. Gemeinsam mit der Person (Muhtazar), die im Sterben liegt, wird das islamische Glaubensbekenntnis gesprochen. Tritt der Tod ein, sollte der Verstorbene noch am selben Tag beerdigt werden. Nach der Waschung und dem rituellen Totengebet wird der Verstorbene in Tücher gewickelt. Sofern die Regeln des jeweiligen Friedhofs die Beerdigung ohne Sarg erlauben, wird der Verstorbene aus dem Sarg gehoben und ins Grab gebettet. Die Grabstelle muss entsprechend ausgerichtet sein, um das Gesicht des Verstorbenen gen Mekka wenden zu können.

Wie sieht der Ablauf einer muslimischen Bestattung aus?

Vorbereitung

Die Abschiednahme beginnt bei muslimischen Bestattungen bereits in den letzten Lebenstagen. In dieser Zeit kann sich der Sterbende mit verschiedenen muslimischen Bestattungsritualen auf den Tod vorbereiten. Dabei liegt er auf seiner rechten Seite und blickt in Richtung Mekka. Währenddessen rezitieren die Hinterbliebenen die Sterbesure. Mit dem Glaubensbekenntnis erbittet der Sterbende Fürsprache und Vergebung. Nach dem Eintritt des Todes erfolgt eine rituelle Waschung. Üblicherweise wird der Verstorbene in der Kleidung beigesetzt, die er bei seinem Ableben trug. Er wird in Leinentücher gewickelt und in die Erde gelegt.


Grablegung

In der Regel erfolgt die Grablegung bei einer muslimischen Beerdigung ohne Sarg. Damit die Füße des Verstorbenen zum Hause Gottes zeigen, ist die Grabstelle südöstlich auszurichten. Der Verstorbene wird auf seine rechte Körperseite gelegt. Während der Grablegung verlesen Angehörige oder der Imam Suren aus dem Koran. Danach wird das Grab von der Trauergemeinde in einem gemeinschaftlichen Akt mit Erde bedeckt. Die Grabstelle wird mit Holzbohlen abgedeckt.

 

Wo findet die Trauerfeier statt und wann gibt es eine Überführung?

Trauerfeier

Die muslimische Trauerfeier ist je nach Glaubensgemeinde unterschiedlich gestaltet. Grundsätzlich findet sie in einer Moschee statt, aber auch andere Räume können dafür genutzt werden. Die Berliner Friedhofsverwaltungen sind bemüht, christliche Symbole in den Trauerhallen so anzubringen, dass sie ggf. für eine muslimische Trauerfeier entfernt werden können. Während der Feierlichkeiten werden Gebete aus dem Koran für den Verstorbenen gesprochen.


Überführung

Die Überführung von Verstorbenen muslimischen Glaubens in das jeweilige Heimatland ist oftmals mit hohen Kosten verbunden und heutzutage in vielen Fällen auch nicht mehr gewünscht. Auch in Berlin ist die Bestattung von Muslimen gemäß den Regeln des Islams möglich. Als Ihr Bestatter in Berlin unterstützen wir Sie bei allen Formalitäten und Aufgaben, die eine Überführung des Verstorbenen beziehungsweise die Beisetzung in Berlin mit sich bringt.
 

Was hat sich bei muslimischen Bestattungen in Berlin verändert?

Immer mehr Familien in Berlin leben interkulturell und interreligiös gemischt. Muslime und Mitglieder anderer Glaubensgemeinschaften, die in Deutschland leben, möchten auch dort beerdigt werden. Überführungen werden immer seltener. Als Berliner Bestatter bieten wir passende Abschiede, bei denen alle Teile der jeweiligen Abschiedsrituale miteinander verbunden werden können und setzen uns mit den jeweiligen konfessionellen Vertretern in Verbindung.

Islamische Grabstätten

Auch in Berlin gibt es separate islamische Grabfelder auf bestehenden kommunalen und konfessionellen Friedhöfen. Diese können entsprechend der islamischen Bestimmungen gestaltet werden. Einen eigenständigen islamischen Friedhof gibt es in Berlin bisher noch nicht. Hier muss sich erst ein geeigneter Träger herausbilden, der einen solchen Friedhof auch langfristig betreiben könnte. In den meisten Fällen werden muslimische Gräber schon wenige Wochen nach der Beerdigung nicht mehr von Angehörigen aufgesucht. Es gibt weder Blumen noch Kränze, nur ein Stein wird auf das Grab gestellt.
 

Bestattung im Sarg

Nicht nur aus praktischen Gründen findet die Beisetzung im Sarg bei Muslimen immer mehr Akzeptanz. Der Verstorbene wird im Leichenwagen zur Grabstelle auf dem Friedhof gebracht. Die anschließende Grablegung im Sarg wird immer häufiger als geeigneter und pietätvoller angesehen.
 

Muslimische Trauerfeier

Bei muslimischen Beerdigungen gibt es auch eine Trauerfeier, die zumeist in der Moschee abgehalten wird. Aber auch herkömmliche Trauerhallen stehen für muslimische Trauerfeiern zur Verfügung. Christliche Symbole können im Vorfeld entfernt werden.
 

Islamische Bestatter

Die Überführung verstorbener Muslime in die Heimat ist nicht mehr zwingend notwendig. Neben islamischen Bestattern sind auch wir als Berliner Bestattungsunternehmen mit den Besonderheiten der muslimischen Bestattung vertraut und stehen Ihnen beratend zur Seite.
 

Diese Aufgaben übernehmen wir bei muslimischen Bestattungen für Sie:

Überführung

  • Transport und ggf. Überführung ins Heimatland
  • Hygienische Versorgung

Beratung

  • Ort der Beisetzung
  • Auswahl des Friedhofs

Formalitäten

  • Erledigung amtlicher Formalitäten
  • Ggf. Vermittlung an islamische Bestatter

Kontakt

Sie möchten mehr über muslimische Bestattungen in Berlin erfahren?

Als Ihr Bestatter in Berlin gestalten wir einen Abschied nach Ihren Wünschen. 
Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!

Jetzt anrufen

Abschiednehmen

Den letzten Abschied eines geliebten Menschen gestalten wir mit einem hohen Maß an Individualität.

Häufige Fragen zur muslimischen Bestattung

Was sind die gesetzlichen Fristen für ein muslimisches Begräbnis? aufklappen zuklappen

Zwischen dem Eintritt des Todes und der Beisetzung sollten nach deutschem Recht mindestens 48 Stunden liegen. Die islamische Tradition gibt jedoch vor, dass der Verstorbene noch am Todestag beigesetzt werden muss. Die 48-Stunden-Frist ist in jedem Fall einzuhalten.

Was kostet eine muslimische Bestattung? aufklappen zuklappen

Die Kosten einer muslimischen Bestattung sind denen einer Erdbestattung etwa gleichzusetzen. Es fallen zum Beispiel Friedhofsgebühren, Ausgaben für die Dienste des Bestatters, die Gestaltung der muslimischen Trauerfeier und ggf. für die Überführung an. Muslimische Gräber werden nicht aufgelöst, daher müssen die Angehörigen auch länger für die Kosten aufkommen.

Wer übernimmt die Grabpflege? aufklappen zuklappen

Islamische Gräber werden nicht gepflegt, eine Bepflanzung gibt es nicht. Nur ein Stein wird gesetzt, der die Grabstelle kennzeichnet. Schon kurz nach dem Begräbnis findet sich kaum jemand mehr an der Grabstätte ein.

Was bedeutet Ruhefrist? aufklappen zuklappen

Mit Ruhefrist wird die Zeitspanne bezeichnet, in der ein Grab nicht aufgelöst werden darf. Diese beträgt bei Erdbestattungen in Berlin 20 Jahre. Im Islam gilt grundsätzlich das ewige Ruherecht, nach dem ein Grab nicht aufgelöst wird. Diese Regelung ist mit dem deutschen Bestattungsrecht nicht vereinbar. Es besteht jedoch die Möglichkeit, das Ruherecht einer Wahlgrabstätte beliebig oft zu verlängern. Auf Berliner Friedhöfen sind die separaten muslimischen Grabfelder nach den islamischen Bestimmungen gestaltet.
 

Sind Erdbestattungen ohne Sarg möglich? aufklappen zuklappen

Für gewöhnlich finden muslimische Bestattungen ohne Sarg statt. Der Verstorbene wird in Tücher gehüllt und ins Grab gelegt. In Deutschland ist dieses Vorgehen unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt. Das letzte Wort hat dabei die jeweilige Friedhofsverwaltung.

Beratung

Sie haben Fragen zur Bestattung und Bestattungsvorsorge?

Wir beraten Sie gern! Wenn Sie z. B. mehr über Themen wie Bestattungsvorsorge, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung erfahren möchten, sprechen Sie uns jederzeit gern an.

SCHMIDT & CO. Bestattungen in Berlin

Bei muslimischen Bestattungen und anderen Formen der Beisetzung steht SCHMIDT & CO. Bestattungen Ihnen vertrauensvoll zur Seite. Wir kümmern uns um die Versorgung und den Transport und begleiten die Angehörigen auf ihrem Trauerweg. Als Ihr Bestatter handeln wir pietätvoll nach den religiösen Vorgaben des Islam. Sofern gewünscht, organisieren wir die Überführung des Verstorbenen. Zu unseren besonderen Services zählen auch kostenlose Vorträge, zum Beispiel über die Sterbe- und Bestattungsrituale der Weltreligionen oder das Thema Bestattungsvorsorge. Auch eine Übertragung der Trauerfeier per Livestream ist möglich. Sprechen Sie uns gern dazu an!

Über unsere Arbeit als Bestatter in Berlin

Kontakt

Ihre Fragen sind bei uns in vertrauensvollen Händen. Wir stehen Ihnen bei.

Sie suchen einen Bestatter in Berlin und Umgebung? Wenden Sie sich mit Ihren Fragen gern an uns. Gemeinsam gestalten wir einen Abschied nach Ihren persönlichen Wünschen. 
Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!

Telefon: +49 (0) 304 61 70 73

(0) 30 461 70 73 Nachricht schreiben